Ihre Kfz-Sachverständigen und Dozenten

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Firma Bisson e.K.

  1. Veranstalter: Die Teilnahmebedingungen gelten für alle Kurse, welche über die Firma Bisson e.K. abgeschlossen werden.
  2. Vertragsabschluss: Mit der verbindlichen Bestätigung der Anmeldung kommt der Vertrag zustande. Telefonische Anmeldungen werden erst durch die textliche Erklärung des Teilnehmers (m/w/d) verbindlich.
  3. Zahlungsbedingungen: Die fällige Kursgebühr ist bis spätestens zwei Wochen vor Kursbeginn zu bezahlen.
  4. Ratenzahlung: Eine Ratenzahlung ist nur nach individueller Absprache möglich.
  5. Rücktritt des Teilnehmers (m/w/d): Bis 14 Tage vor Beginn des Kurses kann der Teilnehmer (m/w/d) durch eine textliche Bestätigung von dem Kurs zurücktreten. Die erhaltenen Anmeldekosten werden abzüglich der von Ihnen geleisteten Anzahlung zurückerstattet.
    Für den Zeitpunkt des Rücktritts ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei dem Veranstalter maßgebend.
    Vom 13. Tag vor Kursbeginn (erster Tag nach Ablauf der vorgenannten Rücktrittsfrist) bis zum Tag des Kursbeginns ist ein Rücktritt in der vorgenannten Form mit folgender Maßnahme möglich:
    Der Veranstalter kann einen pauschalierten Schadensersatz in Höhe von 25% der Kursgebühr verlangen.
    Kann der Teilnehmer(m/w/d) aus gesundheitlichen Gründen nicht an dem Kurs teilnehmen, so ist er verpflichtet dies mit einem ärztlichen Attest nachzuweisen. Die Kursgebühren fallen in diesem Fall nicht an, wenn der Kurs noch nicht begonnen hat bzw. fallen anteilig an nach Beginn des Kurses. Geleistete Anzahlungen werden nur zurückgezahlt, wenn vorab keine Leistungen (z.B. Übungsaufgaben) in Anspruch genommen wurden.
  6. Kündigung durch den Teilnehmer (m/w/d): Die Kündigung muss textlich erfolgen. Zur Fristwahrung gilt das Datum des Poststempels. Schon erhaltene Unterrichtseinheiten müssen anteilig bezahlt werden.
    Bleibt der Teilnehmer dem Unterricht fern, ohne dass der Vertrag textlich gekündigt wurde, ist er weiterhin verpflichtet, die gesamte Kursgebühr zu bezahlen.
  7. Rücktritt durch den Veranstalter: Der Veranstalter ist berechtigt, bei ungenügender Beteiligung, Ausfall eines Dozenten oder anderen zwingenden Gründen bis zum Beginn des Kurses diesen abzusagen.
    Bereits bezahlte Kursgebühren werden zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche des Teilnehmers (m/w/d), insbesondere Schadenersatzansprüche, sind ausgeschlossen.
  8. Hausordnung: Der Teilnehmer (m/w/d) hat die Hausordnung zu befolgen.
  9. Ausschluss vom Unterricht: Der Veranstalter hat das Recht Teilnehmer (m/w/d) vom Unterricht auszuschließen, wenn diese wiederholt im Unterricht auffallen und damit die anderen Teilnehmer (m/w/d) am Lernerfolg behindern. Die Kursgebühren werden in diesem Fall anteilig zurückerstattet. 
  10. Haftung: Bei Diebstahl oder Beschädigung des Eigentums eines Teilnehmers (m/w/d) während des Aufenthaltes am Kursort haftet der Veranstalter nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
  11. Datenschutz: Die übermittelten Personendaten werden elektronisch gespeichert. Die datenschutzrechtlichen Bestimmungen finden dabei Anwendung.
  12. Sonstiges: Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Klauseln der vorstehenden allgemeinen Teilnahmebedingungen bleibt die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen unberührt. Im übrigen gelten die Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches.

Geschlechtsneutrale Formulierungen:
Aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wird auf die geschlechtsneutrale Formulierung, z.B. Teilnehmer/-innen, verzichtet. Sämtliche Rollenbezeichnungen gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter.

Stand: Januar 2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen